Beteiligte Institutionen


Das Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung e.V. (HAIT) widmet sich seit 1993 der vergleichenden Diktaturforschung. Als wesentlicher Teil der Forschungstätigkeit des HAIT ist zudem die Auseinandersetzung mit aktuellen Herausforderungen und Gefährdungen der Demokratie zu nennen, wobei sowohl autokratische, fundamentalistische Regime, als auch politischer Extremismus und Fremdenfeindlichkeit im Sinne rassistischer oder antisemitischer Einstellungen beleuchtet werden.

IFRiS-Mitglieder am HAIT:


IFRiS-Mitglieder an der TU Chemnitz:


Unter dem in Politik und Wissenschaft kontrovers diskutierten Begriff ‚Integration‘ subsumieren sich unterschiedliche, teils widersprüchliche Vorstellungen darüber, was Gesellschaft ist und sein soll, wer dazu gehört, wo ihre Grenzen verlaufen und wie der Zusammenhang zwischen (kultureller) Zugehörigkeit, individueller Leistung und gesellschaftlicher Teilhabe zu bestimmen ist. Das ZfI bündelt und koordiniert Forschungsaktivitäten im genannten Themenfeld unter besonderer Berücksichtigung von Strukturen, Praktiken und Diskursen zu In- und Exklusion und den Vergesellschaftungseffekten, die aus diesen resultieren. Hier haben sich Forscher und Forscherinnen verschiedener Fachrichtungen und Disziplinen zusammengeschlossen, um Projekte in Forschung und Lehre, aber auch praxisorientierte Projekte mit Transferpotential zu bündeln und neue zu konzipieren.

IFRiS-Mitglieder an der TU Dresden:


Das Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung an der Universität Leipzig will den Austausch zwischen verschiedenen Fakultäten fördern und intensivieren. Potentiale in Forschung und Lehre sollen zusammengeführt und interdisziplinär gebündelt werden. Neben theoretischer Grundlagenforschung spielt die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit gesamtgesellschaftlichen und aktuellen wie historischen politischen Entwicklungen eine zentrale Rolle. Dies soll auch Möglichkeiten der Intervention und der Stärkung des demokratischen Miteinanders innerhalb der Gesellschaft aufzeigen. Am KReDo sind Wissenschaftler aus der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie, Mitarbeiter der Institute für Psychologie, Soziologie, Politikwissenschaft, sowie der Theologischen und Pädagogischen Fakultät beteiligt.

IFRiS-Mitglieder an der Universität Leipzig: