TU Dresden





Zentrum für Integrationsstudien
Unter dem in Politik und Wissenschaft kontrovers diskutierten Begriff ‚Integration‘ subsumieren sich unterschiedliche, teils widersprüchliche Vorstellungen darüber, was Gesellschaft ist und sein soll, wer dazu gehört, wo ihre Grenzen verlaufen und wie der Zusammenhang zwischen (kultureller) Zugehörigkeit, individueller Leistung und gesellschaftlicher Teilhabe zu bestimmen ist.
Das ZfI bündelt und koordiniert Forschungsaktivitäten im genannten Themenfeld unter besonderer Berücksichtigung von Strukturen, Praktiken und Diskursen zu In- und Exklusion und den Vergesellschaftungseffekten, die aus diesen resultieren. Hier haben sich Forscher und Forscherinnen verschiedener Fachrichtungen und Disziplinen zusammengeschlossen, um Projekte in Forschung und Lehre, aber auch praxisorientierte Projekte mit Transferpotential zu bündeln und neue zu konzipieren.